Samstag und Sonntag den 13. und 14. Februar 2016apis16Speicher 10 in der Speicherstadt Münster,
An den Speichern 10, 48157 Münster

Anmeldung

Landwirtschaftskammer NRW, Bienenkunde, Nevinghoff 40, 48 147 Münster, Tel 0251 / 2376-662, FAX 0251 / 2376 -551

Zur online-Anmeldung

weiter zum Programm ...




Nutzen Sie unsere günstigen Frühbucher-Preise:

  bis 30.10.2015 bis 31.12.2015   Normalpreis
Beide Tage 30,- € 40,- €   50,- €
Samstag 20,- € 25,- €   30,- €
Sonntag 20,- € 25,- €   30,- €



 

Jugendliche unter 18 Jahre haben kostenfreien Eintritt.

Schüler, Studenten und Azubis erhalten bei Vorlage eines gültigen Ausweises 50% Rabatt!
    
 Für Gäste, die nur zur Imkermesse (inkl. Via Miele) anreisen, kostet der Eintritt 8,00 EUR je Tag. Veranstalter des Apisticus-Tages Münster


Am Bienenstand:

  • Die Kirschessigfliege – eine neue Herausforderung für Obstbau und Imkerei
  • Winterverluste bundesweit bei 22 %


Was ist zu tun:

  • Gesundheitszeugnisse beantragen
  • Futterkranzproben ziehen
  • Erweitern
  • Drohnenrahmen einhängen
  • Varroabfall kontrollieren

 



Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Mitmachen: Blühphasen melden
  • Gesundheitszeugnisse frühzeitig beantragen
  • Überdurchschnittliche Winterverluste
  • Bienenvölker melden


Was ist zu tun:

  • Fluglochkontrolle
  • Futterkontrolle
  • Gesundheitszeugnisse beantragen
  • Betriebsmittel vorbereiten Fluglochkontrolle

 

Veranstaltungshinweise
Hornissen und ihre Verwandtschaft
Datum: Samstag, 28. März 2015
Zeit: 09:00 bis 13:00 Uhr
Ort: DLR Westerwald-Osteifel, Fachzentrum
Bienen und Imkerei, Im Bannen
38-54, 56727 Mayen
Veranstalter: Fachzentrum Bienen
und Imkerei
Referent/in: Robert Ripberger, Lorch
Kosten: 20,00 EUR

Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

glasDer Bienenzuchtverein Cronenberg e.V. plant für 2016 die Durchführung von eines Honiglehrganges, die der Imker benötigt, um im DIB-Glas seinen Honig vermarkten zu können. Vermittelt wird die Gute Imkerliche Praxis (GIP) bei der Ernte und Verarbeitung des Honigs bis ins Glas im Sinne der Honig- ,Hygiene- und DIB-Verordnung , sowie die rechtlichen Grundlagen rund um Honig.( z B. Eichgesetz, Lebensmittel-und Bedarfsgegenstände Gesetz) und Vieles mehr.
Die Zusammensetzung des Honigs gehört genauso zum Lehrinhalt wie dessen Sensorik und wird mit praktischen Beispielen erklärt.

Wo:Waldpädagogischen Zentrum-Wuppertal
Friedensstr.69,
42349 Wuppertal

Zur Anmeldung


Einladung am Samstag den 27.03.15 um 18.00 Uhr in die alte Schmiede der Kalkwerke Oetelshofen, Hahnenfurth 5, 42327 Wuppertal für alle Vorstände und Mitglieder der dem Kreisverband Wuppertal angeschlossenen Imkervereine, sowie dem Vorstand der Kreisimkerschaft Wuppertal.

Liebe Imkerkolleginnen ,liebe Imkerkollegen,

immer wieder hören wir in unserem Verein Diskussionen über Bienengiftallergien und andere Allergien im Zusammenhang mit Bienenhaltung bei Imkern und Nichtimkern. In diversen Vereinssitzungen haben wir uns schon darüber ausgetauscht und festgestellt, dass unsere Informationen mit vielen Fragen belegt sind. Deshalb haben wir zu diesem interessanten Thema Herrn Prof. Dr. Karsten Münstedt als Referent gewinnen können. Dieser hält am


Am Bienenstand:

  • Auswinterungsverluste
  • Gesundheitszeugnisse beantragen
  • In eigener Sache


Was ist zu tun:

• Fluglochkontrolle
• Futterkontrolle
• Gesundheitszeugnisse planen

 


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

21.02.15  11:00-14:30     
Herr Prof. Dr. rer. nat Toni Ratte aus Alsdorf bei Aachen zum Thema praktische Vermehrung, Königinnenzucht & Selektion in der Standimkerei

21.02.15  15:00-16:30     
Herr Dipl.-Agrar-Ing., Steuerberater Wolfram Horn von der landwirtschaftlichen Buchungsstelle zum Thema Vermarktung von Honig, auch mit Blick auf die Steuern

21.03.15  14:00-17:00     
Frau Dr. Schüer, zum Thema Lebensmittel-Hygiene für den Hobbyimker- Theorie und Praxis

Zum Schutz gegen die Amerikanische Faulbrut in der Stadt Wuppertal

Hiermit wird Folgendes bekannt gegeben und Verfügt:

In der Stadt Wuppertal, Ortsteil Beyenburg/Herbringhausen ist am 1,12,2014 der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut bei Bienen amtlich festgestellt worden.

Weiterlesen als PDF

Was bedeutet aus EG und Nicht-EG-Ländern auf dem Honig? Kann man bei unserem deutschen Honig auf Qualität vertrauen?

Zur Reportage


Am Bienenstand:

  • Endspurt Vermarktung
  • Sortimentserweiterung
  • Verkaufsumfeld zu Hause überprüfen
  • Nachbarschaft informieren
  • Wiederverkäufer ansprechen

 


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

Auch im Jahr 2015 findet im Bienenlehrhaus im Waldpädagogischen Zentrum in Cronenberg ein Imkerlehrgang statt. Die Dozenten Rolf und Barbara Budde, zwei engagierte Imker im Bienenzuchtverein Cronenberg,die über Jahrzehnte lange Erfahrungen und Fachwissen in der Imkerei verfügen ,leiten diesen Kurs.

 

An sechs Terminen wird den Teilnehmern/innen vermittelt , zu welchen Jahreszeiten welche Arbeiten an den Bienenstöcken durchgeführt werden.

21.03.2015  alle Teilnehmer 10.00 Uhr
18.04.2015  Kurs A / B 10.00 bzw. 13.30 Uhr
09.05.2015 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr
06.06.2015 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr
27.06.2015 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr
15.08.2015 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr

Zur Online Buchung

fachzentrum
in unserem Infobrief in der vergangenen Woche hatten wir auf unsere traditionelle Herbstumfrage zu eventuell bereits aufgetretenen Völkerverlusten im Spätsommer und Herbst hingewiesen.


Am Bienenstand:

  • Viele Milben
  • Aufräumen und Reinigen
  • Aufschreibungen in der Imkerei
  • Honigbuch
  • Die Kür - Stockkarten
  • Was wird erfasst?
  • Umfrage zu Verlusten im Spätsommer
  • Programm des Apisticus-Tages Münster 2015 veröffentlicht

Was zu tun ist

  • Varroa-Befallskontrolle
  • Aufräumen und Reinigen
  • Bestandsbuch und Honigbuch führen


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

apis
Bitte vormerken ....

Samstag und Sonntag den 07. und 08. Februar 2015

Nutzen Sie die günstigen Frühbucher-Preise:

Speicher 10 in der Speicherstadt Münster,
An den Speichern 10, 48157 Münster

Landwirtschaftskammer NRW,
Bienenkunde
Nevinghoff 40
48 147 Münster
Tel 0251 / 2376-662
FAX 0251 / 2376 -551


online-Anmeldung


Am Bienenstand:

  • Das Antibiotikum der Zukunft?

Was zu tun ist

  • Varroabehandlung
  • Füttern (Achtung Räuberei! – Fluglöcher einengen!)
  • Vermarktung vorbereiten


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Achtung Blindflug!
  • Bitte mal ehrlich!
  • Ein Lobgesang auf den Gitterboden!
  • Behandlungserfolg kontrollieren!
  • Säurebehandlungen sind keine Wellness-Events für Bienen!
  • Erhebung zur Sommerernte läuft
  • Honigbewertungen laufen an!

Was zu tun ist

  • Varroabehandlung
  • Füttern (Achtung Räuberei! – Fluglöcher einengen!)
  • Schleuderraum putzen!

Veranstaltungen

26. Mayener Vortragsreihe

Kontakte Wissenschaft und Praxis Samstag, 27. September 2014 - 9.30 Uhr Bürgerhaus Kottenheim bei Mayen


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Sintflut in Münster
  • Schlumpf-Honig in Hamm (Video)
  • Aber was kann getan werden?
  • Die Wespen kommen!
  • Wespennester nicht vernichten!
  • Die viel geliebte Wespenfalle
  • Honigbewertungen laufen an!

Was zu tun ist

  • Varroabehandlung
  • Völker füttern
  • Räuberei vermeiden
  • Honig pflegen


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Varroabekämpfung mit Ameisensäure
  • Varroawetter Hilfe beim Start eines Behandlungsintervalls
  • Varroawetter – Wie finde ich die passende Station?
  • Varroawetter – Während der Behandlung immer wieder beobachten!
  • Varroawetter – nachträgliche Überprüfung
  • Varroawetter - Interpretationen
  • Nassenheider Verdunster professional
  • andere Widrigkeiten
  • Nachkontrollen durchführen
  • Frühtrachternte zufriedenstellend
  • Erhebung zur Sommerernte startet

Was zu tun ist

  • Flugloch anpassen
  • Futterstoß geben
  • Varroabehandlung beginnen
  • Verdunstung AS kontrollieren
  • Jungvölker erweitern
  • Honigfeuchte bienendicht verwahren

 


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Tracht geht zu Ende
  • Futter – Qualität und Quantität müssen stimmen!
  • Völker nicht überfüttern!
  • Vorsicht bei Melezitose
  • Futtermenge und Futtervorrat
  • Völker wiegen

Was zu tun ist

  • Völker füttern
  • Varroabehandlung
  • Befallskontrolle




Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Annehmen Ablehnen