schwarm1Bienenschwarm

Vorab: Ein Bienenschwarm ist nicht gefährlich! Die Bienen sind ausgezogen um sich eine neue „Bleibe“ zu suchen, dazu haben sie sich mit Honig den Bauch vollgeschlagen und sind recht träge. Weil sie noch keine Brut oder Vorräte zu verteidigen haben, sind sie auch nicht aggressiv!

Der Flug eines Bienenschwarms und vor allem auch der Auszug eines Bienenschwarms aus einer Bienenbeute, der „Bienenwohnung“, ist ein spektakuläres Naturschauspiel!  Meist verlassen die Bienen, 10.000 und mehr, gegen Mittag oder Vormittag ihre alte Behausung. Dabei fliegen nicht alle Bienen aus, sondern nur ein Teil mit einer Königin. Normalerweise lebt in einem Bienenvolk nur eine Königin. In der Zeit von April bis Juni wollen sich die Bienenvölker vermehren. Natürlicherweise geschieht dies durch „Schwarmableger“. Die Völker ziehen sich weitere Königinnen nach, die dann mit einem Teil der Bienen das alte Volk verlassen. Dadurch schafft ein Volk weitere Bienenvölker als Nachkommen.
Der Imker ist im Allgemeinen von diesem Verhalten nicht sehr begeister, bedeutet es doch den Verlust eines Teils seiner Bienen und dadurch wird er im laufendem Jahr weniger oder sogar keinen Honig ernten können. Er versucht normalerweise diesem Verhalten entgegenzuwirken. Wenn es ihm nicht gelingt, ziehen doch Bienenschwärme aus.
Die Bienen eines Bienenschwarms sammeln sich in der Regel in der Nähe des alten Standortes um Ihre neue Königin. Gleichzeitig fliegen Kundschafter aus und suchen eine neue Behausung. Der Schwarm bleibt meistens über Nacht an diesem Platz.
Dies ist nun der richtige Zeitpunkt um den Schwarm einzufangen. Der Imker kommt und fängt den größten Teil der Bienen, auf jeden Fall die Königin, und füllt diese in eine Kiste.
Die restlichen Bienen fliegen zur Königin und sammeln sich dort. Wenn der Abend anbricht sind fast alle Bienen eingefangen und der Schwarm kann abgeholt werden.

Für viele Imker ist übrigens ein Bienenschwarm im eigenen Garten der Beginn der eigenen Imkerei gewesen. Ein herrenloser Bienenschwarm gehört demjenigen, der ihn einfängt.
Falls Sie möchten, helfen wir Ihnen dabei und unterstützen Sie in Ihrem Start in die eigene Imkerei.

Falls Sie einen Bienenschwarm im Garten oder der Nachbarschaft finden, rufen Sie einfach unsere „Schwarmfänger“ an. Wir fangen aber nur Bienenschwärme ein! Wir können NICHT bei Wespen- oder Hornissenvölkern helfen, diese und ihre Nester stehen unter Naturschutz und dürfen nur durch speziell ausgebildete Fachkräfte umgesiedelt und nur in Ausnahmen vernichtet werden.

Folgende Mitglieder des Bienenzuchtverein Cronenberg e.V. fangen Bienen ein:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Annehmen Ablehnen