Die zunehmende Berichterstattung in den Medien bezüglich Bienenparasiten und eines Honigbienensterbens führt dazu,dass sich viele Menschen engagieren wollen. Außerdem ist die Aussicht auf selbstgeernteten Honig zusätzlich reizvoll. Dieses Interesse ist zunächst natürlich positiv

Gleichzeitig ist aber das Wissen um die Arbeiten und den Aufwand naturgemäß nicht vorhanden. In den Gesprächen während unserer Öffentlichkeitsarbeit stellen wir fest, dass viele die Erwartung haben, dass man die Beute in den Garten stellt, sich gerne die fliegenden Insekten anschaut und schließlich irgendwie den Honig herausholt.


Am Bienenstand:

  • Nur brutfreie Völker behandeln!

Was ist zu tun:

 

  • Standkontrolle
  • Winterbehandlung
  • Wachs und Honig verarbeiten
  • Fort- und Weiterbildung

Veranstaltungshinweise

Samstag und Sonntag den 13. und 14. Februar 2016Speicher 10 in der Speicherstadt Münster,
apis16An den Speichern 10, 48157 Münster

Anmeldung

Landwirtschaftskammer NRW, Bienenkunde, Nevinghoff 40, 48 147 Münster, Tel 0251 / 2376-662, FAX 0251 / 2376 -551

Zur online-Anmeldung

weiter zum Programm ...




Nutzen Sie unsere günstigen Frühbucher-Preise:

  bis 30.10.2015 bis 31.12.2015   Normalpreis
Beide Tage 30,- € 40,- €   50,- €
Samstag 20,- € 25,- €   30,- €
Sonntag 20,- € 25,- €   30,- €



 

Jugendliche unter 18 Jahre haben kostenfreien Eintritt.

Schüler, Studenten und Azubis erhalten bei Vorlage eines gültigen Ausweises 50% Rabatt!
    
 Für Gäste, die nur zur Imkermesse (inkl. Via Miele) anreisen, kostet der Eintritt 8,00 EUR je Tag. Veranstalter des Apisticus-Tages Münster


Am Bienenstand:

  • Nur brutfreie Völker behandeln!

Was ist zu tun:

 

  • Brutfreiheit kontrollieren!
  • Winterbehandlung planen und vorbereiten
  • Honig abfüllen
  • Kerzen herstellen

 

 

Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

glasDer Bienenzuchtverein Cronenberg e.V. plant für 2016 die Durchführung  eines Honiglehrganges, den der Imker benötigt, um im DIB-Glas seinen Honig vermarkten zu können. Vermittelt wird die Gute Imkerliche Praxis (GIP) bei der Ernte und Verarbeitung des Honigs bis ins Glas im Sinne der Honig- ,Hygiene- und DIB-Verordnung , sowie die rechtlichen Grundlagen rund um Honig.( z B. Eichgesetz, Lebensmittel-und Bedarfsgegenstände Gesetz) und Vieles mehr.
Die Zusammensetzung des Honigs gehört genauso zum Lehrinhalt wie dessen Sensorik und wird mit praktischen Beispielen erklärt.

Wo:Waldpädagogischen Zentrum-Wuppertal
Friedensstr.69,
42349 Wuppertal

Zur Anmeldung

Honigernte4Auch im Jahr 2016 findet im Bienenlehrhaus im Waldpädagogischen Zentrum in Cronenberg ein Imkerlehrgang statt. Die Dozenten Rolf und Barbara Budde, zwei engagierte Imker im Bienenzuchtverein Cronenberg,die über Jahrzehnte lange Erfahrungen und Fachwissen in der Imkerei verfügen ,leiten diesen Kurs.

 

An sechs Terminen wird den Teilnehmern/innen vermittelt , zu welchen Jahreszeiten welche Arbeiten an den Bienenstöcken durchgeführt werden.

12.03.2016  alle Teilnehmer 10.00 Uhr
16.04.2016  Kurs A / B 10.00 bzw. 13.30 Uhr
07.05.2016 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr
11.06.2016 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr
25.06.2016 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr
17.09.2016 Kurs A 10.00 Kurs B 13.30 Uhr

Die Kurse sind ausgebucht!


Am Bienenstand:

  • Imkern nach ökologischen Prinzipien

Was ist zu tun:

 

  • An geeigneten Tagen Spätsommerbehandlung abschließen
  • Mäuseschutz am Flugloch anbringen
  • Vermarktung vorbereiten

 

 

 

Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Am Bienenstand im Herbst
  • der Gitterboden
  • Kontrolle des Behandlungserfolges!
  • Säurebehandlungen sind keine Wellness-Events für Bienen!

Was ist zu tun:

  • Fütterung abschließen
  • Winterbehandlung vorbereiten,
  • Behandlungsmittel bestellen
  • Mäuseschutz am Flugloch anbringen
  • Eingelagerte Waben großzügig einschmelzen

Veranstaltungshinweis

Honigsensorik Kurs zum Einstieg in die Degustation von Honig

Referentin: Marianne Kehres,
Obfrau für Honig im IVR.


 

Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Sommerernte und Vermarktung
  • Durchschnittsertrag der Sommer- und Spätsommerernte 2015:
  • Wassergehalt
  • Honigpreise
  • Vermarktungswege
  • Vermarktungszufriedenheit

Was ist zu tun:

  • Fütterung abschließen
  • An geeigneten Tagen Spätsommerbehandlung abschließen
  • Mäuseschutz am Flugloch anbringen
  • Eingelagerte Waben großzügig einschmelzen

 

Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Futterkontrolle
  • Keine schwachen Völker auf dem Stand dulden!
  • Varroabehandlung?
  • Honigfeuchte Waben im Volk auslecken lassen

Was ist zu tun:

  • Futterkontrolle
  • Zu schwache Völker auflösen
  • Füttern, falls erforderlich
  • Späte Varroabehandlung falls erforderlich
  • Honigfeuchte Waben im Volk noch auslecken lassen
  • Futtergeschirre aufräumen

Die Online Umfrage zur Sommertrachternte und Vermarktung läuft noch.

Wir freuen uns über jede weitere anonyme Information und können unsere Auswertungen damit deutlich verfeinern.
Vielen Dank!
++++++++++++++++++++++++++
Mayener Vortragsreihe Kontakte Wissenschaft und Praxis
Samstag, 26.09.2015
Noch gibt es Karten. Programm und weitere Infos unter www.bienenkunde.rlp.de
++++++++++++++++++++++++++

Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Und doch noch einmal: Varroabekämpfung

Was ist zu tun:

  • Varroa-Bekämpfung beginnen oder fortsetzen
  • Wintereinfütterung fortsetzen
  • Räuberei verhindern, dazu Fluglöcher, insbesondere bei Ablegern, einengen
  • Altwaben einschmelzen oder bis zum Einschmelzen vor Wachsmotten schützen.
  • Auffälligkeiten, die auf Krankheiten hindeuten, hinterfragen

27. Mayener Vortragsreihe

Kontakte Wissenschaft und Praxis Samstag, 26. September 2015 - 9.30 Uhr
Bürgerhaus Kottenheim bei Mayen

Dr. Saskia Wöhl
Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen
Wie geht es unseren Bienen?
10 Jahre Deutsches Bienenmonitoring

Dipl Ing (FH) Günter Peschke
Mehring
Das Leben ist (k)ein Honigschlecken
3-D-Filme aus dem Mikrokosmos mit Spezialprojektion

Dr. Ralph Büchler
Bieneninstitut Kirchhain
Vitale Völker durch komplette Brutentnahme

Dr. Ingrid Illies
Fachzentrum Bienen, Veitshöchheim
Bienenweide aus dem Gartenmarkt - mehr als eine Marketingstrategie?

Dr. Christoph Otten
Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen
Kurznachrichten aus der Imkerei
Winterverluste 14/15 - Prognosen für den Winter 15/16
Tracht- und Blühverlauf 2015
Honigernte 2015: Erträge, Qualität, Preise
Aktuelles Auftreten der Amerikanischen Faulbrut in Deutschland

Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


es ist wieder so weit. Die meisten Imker werden Ihre diesjährige Honigernte abgeschlossen haben und wir wollen wieder mit einer unserer traditionellen, anonymen Umfragen einen Überblick über die

  • Ernteergebnisse
  • Vermarktungssituation
  • Völkerverluste
  • Varroabelastung

in Deutschland zusammenstellen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei wieder unterstützen und unsere anonyme Onlineumfrage beantworten würden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christoph Otten
Fachzentrum Bienen und Imkerei

 


Am Bienenstand:

  • Und doch noch einmal: Varroabekämpfung

Was ist zu tun:

  • Einrichten des Wintersitzes mit Kontrolle auf Weiselrichtigkeit und Krankheitsanzeichen (einschließlich Varroa-Befall)
  • Varroa-Bekämpfung
  • Beginn der Wintereinfütterung


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Varroabekämpfung und das Wetter
  • Verteilung durch den Imker
  • Verteilung durch die Bienen
  • Verteilung durch Verdunsten

Was ist zu tun:

  • Einrichten des Wintersitzes mit Kontrolle auf Weiselrichtigkeit und Krankheitsanzeichen (einschließlich Varroa-Befall)
  • Varroa-Bekämpfung
  • Beginn der WintereinfütterungEinrichten des Wintersitzes mit Kontrolle auf Weiselrichtigkeit und Krankheitsanzeichen (einschließlich Varroa-Befall)


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit


Am Bienenstand:

  • Schon im Sommer an den Winter denken
  • Wie gehe ich vor?
  • Und sollte doch einmal Räuberei auftreten:
  • Abfegen der Honigräume
  • Varroa-Bekämpfung oder Einfütterung?
  • Fütterung
  • Das Wetter beachten!

Was ist zu tun:

  • Einrichten des Wintersitzes mit Kontrolle auf Weiselrichtigkeit und Krankheitsanzeichen (einschließlich Varroa-Befall)
  • Abernten der Völker
  • Varroa-Bekämpfung mit Ameisensäure oder
  • Beginn der Wintereinfütterung
  • Pflege der Begattungseinheiten für die späte Umweiselung von Völkern mit ein und mehrjähriger Königin
  • Futter besorgen


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

Agrarminister Christian Schmidt (CSU) will Bienen besser vor bestimmten Pflanzenschutzmitteln schützen. Betroffen sind Produkte des Schweizer Konzerns Syngenta sowie von Bayer.

Dabei geht es um sogenannte Neonikotinoide, die das Nervensystem der Insekten beeinträchtigen und vermutlich auch ihr Navigationssystem stören.

Weiterlesen


Am Bienenstand:

  • Die Tracht geht zur Neige
  • Sommertrachthonige impfen!
  • Achtung Honigblüte!
  • Beteiligung an der Honigprämierung! Zeigen, was man kann!
  • Prämierungshonige präsentieren!
  • Sommerbehandlung mit Ameisensäure
  • Befallskontrolle
  • Das Wetter beachten!

Was ist zu tun:

  • Futter besorgen
  • Varroabehandlung im Juli beginnen
  • Jungvölker füttern und erweitern
  • Altvölker selektieren
  • Honig für die Prämierung abfüllen
  • Varroabehandlung mit Erfolgskontrolle!

 

Ausbildungsstelle zu besetzen!


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

Amerikanische Faulbrut bei Bienen

Auhebung der Allgemeinverfügung vom 8.12.2014

Weiterlesen als PDF

18:30 nano spezial: Bienen im Dauerstress

Warum das Überleben so schwer fällt
Moderation: Yve Fehring
Erstausstrahlung

20:15 Universum: Hummeln - Bienen im Pelz

Film von Kurt Mündl

21:00 More than honey - Bitterer Honig
more than honey


Dokumentarfilm von Markus Imhoof, Schweiz/Deutschland/
Österreich 2012


Am Bienenstand:

  • Die Varroabekämpfung steht an
  • Varroabehandlung vorbereiten
  • Sommerbehandlung mit Ameisensäure
  • Befallskontrolle
  • Das Wetter beachten!

Was ist zu tun:

  • Varroabehandlung mit Erfolgskontrolle!
  • Honigernte
  • FütternFüttern (Achtung Räuberei -Fluglöcher einengen!)

Veranstaltungshinweise

Spätsommerrevision, Auffütterung und Varroabehandlung
Datum: Dienstag, 21. Juli 2015
Zeit: 9:30 bis 13:30 Uhr
Ort: Untermühle Horchheim,
Horchheimer Bahnhofstraße 31,
67551 Worms

Tag der offenen Tür

im FBI Mayen
Sonntag, 12. Juli 2015


Diese Themen hält für Sie das Fachzentrum für Bienen und Imkerei zum Download als PDF bereit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Annehmen Ablehnen